abgeschlossen: Programm Management bei System- und Prozessharmonisierung eines Prozess- und IT-Dienstleisters der Energiewirtschaft

Im Zuge eines Vorprojekts wurden bei diesem Kunden – einem namhaften Dienstleister für regionale Energieversorgungsunternehmen – wesentliche Synergiepotentiale bei der Ausgestaltung der IT- und Prozesslandschaft identifiziert. In diesem Zusammenhang wurde im Vorfeld eine Vorgehensweise zur Hebung dieser Potentiale konzipiert und  das notwendige Commitment hierzu bei Stakeholdern sowie im Unternehmen erzeugt. In einem Programm bestehend aus 8 Einzelprojekten werden über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren Systeme und Prozesse für mehrere Netzbetreiber und Energieversorger harmonisiert. Der Fokus wird hierbei auf den SAP IS/U-basierten Systemen liegen. projektpunkt unterstützt dieses Programm in der Rolle des Programm-Managements und wird darüber hinaus das methodisches Coaching der Einzelprojekte übernehmen.

SAP-Projekte – Erfolgskriterium Change/Configuration Management

In umfangreichen und komplexen SAP-Projekten kommt es zwangsläufig zu einem intensiven Verkehr auf den Transportschienen der Entwicklungsumgebung in die Konsolidierungs- und zuletzt auch in die Produktivumgebungen. Es liegt in der Natur der Sache, dass es insbesondere bei den Importen in die Konsolidierungsumgebungen oftmals viele Transporte gibt, die nach Test (und Behebung möglicher Fehler in Folgetransporten) oder aufgrund wegfallender Relevanz gezielt nicht Bestandteil der Produktivsetzung sind. Gerade bei komplexen Entwicklungsprojekten mit einem hohen Customizing- und Eigenentwicklungsanteil, ggf. sogar begonnen auf der grünen Wiese, kann sich hier eine immense Anzahl an Transporten ergeben, deren Produktivsetzung gezielt gesteuert werden muss. Obwohl keine neue Erkenntnis, und trotz bei vielen Anwendern sehr restriktiv geregelten Change Prozessen – immer wieder kommt es (insbesondere bei kompletten Neuaufbau […]