Studie Synergiepotential IT- und Prozesslandschaft eines Dienstleisters für Energieversorger

IT- und Prozessdienstleister in der Energieversorgungsbranche bedienen oftmals zahlreiche Kunden – und jeder Kunde wünscht sich eine individuelle Ausprägung seiner Prozesse. Hier kann es schnell passieren, dass dies zu einer deutlichen Fragmentierung der Prozess- und IT-Landschaft kommt, bis hin zur vollständigen Abgrenzung separater Systeme und Prozesslandschaften für spezifische Kunden.

Im Laufe der Zeit kann sich hierdurch im Zuge der regelmäßigen Releases und Updates von Prozessen und Systemen ein echter Kostentreiber entwickeln. Wir unterstützen eine Studie bei einem IT-Dienstleister der Energieversorgungsbranche. Ziel ist es, mögliches Synergiepotential zu identifizieren und Wege zur Hebung dieses Potentials aufzuzeigen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Projekte, Energieversorgungsbranche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Studie Synergiepotential IT- und Prozesslandschaft eines Dienstleisters für Energieversorger

  1. Alec Löckmann sagt:

    Hallo Herr Günther.
    Wie wahr. Oft verzettelt man sich in individualisierten Prozessen, von denen man meint, dass sie besser als der Branchen-Standard wäre. Nur muss man sich die Frage gefallen lassen, warum sich der Standard durchgesetzt hat. Weil betriebswirtschaftlich sinnvoll? In vielen der Prozessen wird man nicht umbedingt mehr “Geld machen”, wenn man sie individualisiert. Ein sauberes Durchlaufen der Standard-Prozesse hilf da meist mehr.

    Danke für die immer spannenden Artikel. Weiter so.
    Alec Löckmann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>