Externe Programmleitung bei Prozess- und Systemharmonisierung in der Stahlindustrie

Bei einem namhaften deutschen, global operierenden Unternehmen der Stahlindustrie läuft ein Programm zur Harmonisierung von Prozessen und IT im Bereich der Stahlerzeugung. Diese Harmonisierung umfasst die gesamte Prozesskette von der Kundenbetreuung über die Auftragsabwicklung und optimierten Produktionssteuerung bis zum Transportmanagement der Produkte. Aufgabe ist die stringente Vereinheitlichung der Prozesse und Umsetzung primär auf Basis einer möglichst standardisiert ausgeprägten SAP-Umgebung. Das komplexe Transformationsprogramm läuft über mehrere Jahre und betrifft ca. siebentausend Anwender, die Abwicklung erfolgt in Zusammenarbeit mit einer großen, global operierenden Unternehmensberatung mit Kompetenzfokus auf derart komplexen Transformationsprojekten im Kontext SAP.

Die Unterstützung durch die projektpunkt GmbH in der Rolle als externer Programmleiter bildet eine qualitätssichernde Maßnahme hinsichtlich des integrierten Projektmanagements des komplexen Harmonisierungsprogramms. Der Fokus wird auf einerseits auf der Methodenkompetenz innerhalb der Programm- und Projektleitung wie auch in der Dienstleistersteuerung liegen.

Das Mandant begann im Mai 2014 und erstreckte sich über mehrere Phasen bis Mai 2016.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Projekte, Projektmanagement abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>