DER CSM Certified Scrum Master

Nachdem ich mich nun bereits seit geraumer Zeit mit agilen Vorgehensweisen und hier insbesondere mit dem Thema SCRUM beschäftige, und ich in einigen Projekten Erfahrungen mit diesen Paradigmen machen durfte, habe ich nun (neben meinem Certified Scrum Product Owner)  auch meine Zertifizierung als Certified Scrum Master über dem Schreibtisch hängen. Zur Vorbereitung besuchte ich dazu ein Seminar der it-agile. Die Trainer waren Stefan Roock und Josef Scherer – eine sehr gelungene und extrem kompetente Mischung! Neben wenigen frontal vermittelten Inhalten ging es in vielen Übungen und Rollenspielen um den Transfer der durch die beiden Trainer vermittelten, detaillierten Kompetenz zum SCRUM Master. Abschließend gab es noch eine Einladung zum Onlinetest der Scrum Alliance – sobald man diesen bestanden hat, darf man […]

Der CSPO Certified Scrum Product Owner

Eine sehr interessante Zertifizierung der Scrum Alliance – im Mai habe ich hierzu einen entsprechenden Kurs bei oose in Hamburg besucht. In zwei Tagen ging es in einer herausfordernden Agenda weniger auf die Basics von Scrum (die werden vorausgesetzt und ohne diese verinnerlicht zu haben ist man in diesem Kurs sicherlich auch hoffnungslos verloren …) sondern vielmehr um die Rolle des Product Owners. Das Rollenbild wurde geschärft und die methodische Vorgehensweise angerissen. Die Zeit reichte leider nicht aus, um hier in Details des Requirements Engineering einzusteigen (was für den PO ja durchaus notwendig ist). In den vielen Diskussionen wurde eines klar: in der Praxis hakt es noch am Rollenverständnis sowie in der –Abgrenzung zum Scrum Master. Das bestätigt meine Erfahrung, […]

Was ist eigentlich das Gegenteil von Agilität?

Wenn ich ab und an eine freie Minute, den Abend im Hotel, eine lange Bahnfahrt oder den Flug nach Hause dazu nutze, über mögliche Themen für meinen kleinen Blog hier nachzudenken, tun sich mir manchmal ganz eigenartige Fragestellungen auf. So zum Beispiel heute: was ist eigentlich das Gegenteil von dem, was seit geraumer Zeit als Agilität insbesondere in der Softwareentwicklung und dort vor allem von den Entwicklern selbst als die bessere Vorgehensweise (oder überhaupt eine?) angepriesen wird? Das Schlagwort Agilität ist seit Jahren in aller (oder vielen) Munde – doch was gab bzw. gibt es davor oder daneben?  Was könnte das denn sein … was zeichnet Agilität aus und unterscheidet es von anderen Vorgehensmodellen – ist die Kleinteiligkeit, das Zerschneiden […]

Der Product Owner, die unterschätzte Rolle im SCRUM

Beschäftigt man ich mit SCRUM und anderen agilen Techniken, wird schnell klar dass es sich hierbei meist um Entwicklergetriebene Vorgehensmodelle handelt. Sehr gut zu erkennen ist dies darin, dass zumeist in epischer Breite beschrieben wird, wie genau die Steuerung der Arbeitsflüsse im Team geschehen soll – wobei das Team in der Regel dann auch das „Entwicklungsteam“ meint – unabhängig davon ob es sich dabei um die Entwicklung von Software oder was auch immer handelt. Ohne Frage ist es eine gute Sache, dass sich solche Entwicklungsteams um ihre Vorgehensweise Gedanken machen, denn leider trifft man gerade hier doch zu oft nicht sehr ausgegorenen Strukturen an. Insofern halte ich den Hype der hier in den vergangen Jahren entstanden ist als durchaus sinnvoll, […]

„Agile Softwareentwicklung. Mit Scrum zum Erfolg“ von Mark Cohn

„Agile Softwareentwicklung. Mit Scrum zum Erfolg“ von Mark Cohn ISBN-10: 3827329876 Der Titel des Buches lässt erwarten, dass es um Erfolgsfaktoren geht, die Scrum mitbringt um Projekte erfolgreich(er) zu gestalten. Leider Stellt man schnell fest, dass es vielmehr eine Beschreibung der Einführung von Scrum als Paradigmenwechsel von klassischen (Wasserfall-) Modellen hin zur Agilität geht. Das wiederum beschreibt der Autor meines Erachtens an vielen Stellen – insbesondere für den mit Veränderungsprozessen Unerfahrenen sehr gut. Es gibt sehr viel Praxisbezug mit kleinen (oftmals bekannten) Beispielen und an entscheidenden Stellen werden Handlungsoptionen aufgeführt. Leider liest sich das Buch im hinteren Teil dann eher etwas trocken, fast mit Lehrbuchcharakter – man fühlt förmlich den erhobenen Zeigefinger. Nichtsdestotrotz bietet dieses Buch eine sehr gute, detaillierte […]

Fallstudie: Klassisches Projektmanagement versus Scrum

Fallstudie: Klassisches Projektmanagement versus Scrum von Patrick Seifert ISBN-10: 3640685997   Scrum ist ein Vorgehensmodell, während ‚klassisches Projektmanagement‘ eher eine Managementmethode vermuten lässt ‚ beides ist eigentlich nicht direkt miteinander vergleichbar. Doch bereits auf der ersten Seite macht der Autor deutlich, dass er nicht ‚klassisches Projektmanagement‘ sondern vielmehr das Vorgehen nach dem Wasserfallmodell meint. Der Titel der Fallstudie sollte daher richtigerweise ‚Wasserfallmodell versus Scrum‘ lauten.   Der geringe Umfang der Fallstudie von nur 15 Seiten lässt nicht erwarten, dass bei diesem Vergleich allzu sehr in Details abgetaucht wird. Im Verlauf der ‚Fallstudie‘ wird das Wasserfallmodell auf sehr hohem Niveau mit einer deutlich detaillierten Sicht auf Scrum verglichen. Das führt dazu, dass für das Wasserfallmodell einige Details schlicht nicht berücksichtigt werden, […]

Ist Scrum nur ein Alibi?

Scrum ist weiterhin in aller Munde. Vielen Publikationen ist zu entnehmen, dass mittlerweile zahlreiche prominente Unternehmen auf diese Vorgehensweise setzen (siehe z.B. unser Bücherschrank). In der Praxis trifft man in der Tat zunehmend auf Unternehmen, welche Scrum anwenden. „wir machen Scrum! Und wir sind sehr erfolgreich damit!“. Sätze dieser Art konnte ich bisher öfters aus den Bereichen der Softwareentwicklung hören. Genauer hingeschaut ergab sich dann in einem konkreten Beispiel folgendes Bild: • Es gibt kein definiertes Product Backlog • Es gibt kein Burn-Down-Chart • Es findet keine Detaillierung in ein Sprint-Backlog statt • Eine feste Regelung für das Daily Scrum gibt es nicht, man sitzt ja in einem gemeinsamen Büro und kann sich zurufen …. • Die Planung der Sprints […]