abgeschlossen: Optimierung des Projektegelwerks eines IT-Dienstleisters der Energieversorgung

Aufgrund des Projekts Reviews bei einem überregionalen IT- und Prozess-Dienstleister der Energieversorgungsbranche hatte sich herausgestellt, dass die dort eingesetzten Regelwerke zur Durchführung von Projekten Schwachstellen aufweist und daher nicht durchgängig genutzt wird. Insbesondere die Besonderheiten der Steuerung von Projekten im Festpreiskontext war dort nicht berücksichtigt. Die Fehler in der Steuerung eines solchen Projekts hatten zu erheblichen Mehrkosten geführt (siehe hier). Das Rollenmodell und die Beschreibungen der Funktionen im Projektmanagement wurden grundlegend überarbeitet, und den Strukturen des Dienstleisters sowie des Lessons Learned aus vergangenen Projekten entsprechend angepasst. Die Vorgaben und Empfehlungen wurden aufgrund eines idealtypischen Ablaufs eines Projekts beschrieben und angepasst, sodass die überarbeitete Form des Regelwerks projekt- bzw. prozessbezogen aufgesetzt sind. Im Gegensatz zu einem lehrbuchartigen Aufbau eines Regelwerks können […]

abgeschlossen: Projekt Review Migrationsprojekt nach IS-U

Ein überregionaler IT- und Prozess-Dienstleister hat eine Migration eines Abrechnungssystems für einen Lieferanten durchgeführt. Hierbei wurden Daten und Prozesse aus einer nicht-SAP-Umgebung in ein Template SAP IS-U System mit standardisierten Erweiterungen für Marktkommunikation, Kundenservice, Portal & Reporting übernommen. Ausgewählte Prozesse wurden vom Vorlieferanten bzw. dem Kunden in eine BPO-Dienstleistung überführt. Das durchgeführte Migrationsprojekt wurde als Festpreis-Projekt durchgeführt. Leider kam es dabei zu einer deutlichen Überziehung des geplanten Projektbudgets. Um die Ursachen hierfür aufzuarbeiten, wurden wir auf Basis der Mischung aus methodischer und fachlich-inhaltlicher Sicht beauftragt, diesen Review durchzuführen. Auf Basis mehrerer Sichtungen und Workshops wurden u.a. Schwachstellen in den aktuellen unternehmensweiten Vorgaben zur Projektvorgehensweise identifiziert und entsprechender Handlungsbedarf aufgezeigt.

Agiles Vorgehen in Festpreis-Projekten

Ist es möglich, agil vorzugehen und sich dabei in einem festen monetären Rahmen zu bewegen? Eine gute Frage, wenn man bedenkt dass Agilität im Wesentlichen damit verbunden ist (zumindest die unter diesem Schlagwort postulierten Vorgehensweise zur Softwareentwicklung), dass man ein Projekt auf Basis grob umrissener Anforderungen beginnt und diese erst „scheibchenweise“ soweit detailliert, dass sie ohne weiteren Interpretationsspielraum und eindeutig realisiert, getestet und abgenommen werden können. Denn hier ergibt sich natürlich sogleich die klassische Frage „wie gieße ich etwas in einen Festpreis (respektive schätz die zur Umsetzung notwendigen Aufwände), wenn ich mich zum Zeitpunkt der Preisfindung auf einem Detaillierungsgrad (bzgl. der Ausformulierung der Anforderungen) befinde, der keine belastbare Aussage hierzu zulässt? (wobei ich die Frage, wann genau der Zeitpunkt gekommen […]